Bund fördert Denkmalschutzprojekte. Auch im Kreis Segeberg

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am 06. Mai 2020 Fördermittel in Höhe von bundesweit 50 Mio. Euro aus dem Bundeshaushalt 2020 für insgesamt 251 nationale Denkmalschutzprojekte beschlossen.

Bild: Stefan Weber, MdL

Insgesamt fließen aus dem 9. Denkmalschutzsonderprogramm 3,8 Mio. Euro für landesweit 16 Projekte nach Schleswig-Holstein, berichtet Bettina Hagedorn, SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen.

Auch der Kreis Segeberg profitiert von den bereitgestellten Mitteln. 220.000 Euro gehen an die Marienkirche in Bad Segeberg. „Ich freue mich, dass auch die Marienkirche Mittel für notwendige Sanierungen und Instandhaltungsarbeiten erhalten hat. Das über 850 Jahre alte Bauwerk mitten in der Kreisstadt ist ein sehenswertes Kulturdenkmal von überregionaler Bedeutung. Hier sind die 220.000 € sinnvoll angelegt.“ erläutert Stefan Weber Mitglied des Landtages aus dem Kreis Segeberg.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.