Pressemitteilung der Jusos Kaltenkirchen

Jusos in Kaltenkirchen kritisieren die Auskunftsanfrage der AfD über Flüchtlingssituation

Die Jusos Kaltenkirchen und Henstedt Ulzburg (Jugendorganisation der SPD) kritisieren die Anfrage der AfD im Zusammenhang mit der neuen Begegnungsstätte für Flüchtlinge an der Schule am Lakweg. Seltsamerweise fallen der Partei für „besorgte Bürger“ jetzt Fragen ein, die nie im Zusammenhang mit Jugendtreffs, Clubs oder Sportlerheimen gestellt werden. Auch diese sind oft in der Nähe von Schulen und auch unter den dortigen Menschen könnten welche sein, die sich nicht immer vorbildlich verhalten. Nur im Zusammenhang mit Flüchtlingen werden solche Fragen gestellt. Unter dem Denkmäntelchen der Besorgnis wird indirekt ein Zusammenhang hergestellt, der nichts mit einer Begegnungsstätte für Flüchtlinge zu tun hat.

Aus unserer Sicht wird so eine ganze Bevölkerungsgruppe unter Generalverdacht gestellt. Dies verurteilen wir deutlich.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.